Mit Jersey nähen – Die 10 wichtigsten Dinge, die du dafür brauchst

Jersey nähen – einfach und doch tricky

Mit Jersey nähen ist sehr beliebt, besonders bei Nähanfängern. Und doch haben viele Angst davor, denn der Stoff kann sich unter der Nähmaschine auch mal verziehen oder Wellen schlagen. Doch mit dem richtigen Nähzubehör geht es gleich viel einfacher und du musst keine Angst mehr haben! 

In diesem Beitrag stelle ich dir die 10 wichtigsten Dinge vor, um mit Jerseystoffen zu nähen. Zumindest sind das meine wichtigsten Helferlein 🙂 Die Liste kann bestimmt auch noch ergänzt werden aber damit bist du auf jeden Fall gut gerüstet! 

Im Video zeige ich dir die unterschiedlichen Nähwerkzeuge und warum sie so wichtig sind! 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Jersey nähen wichtigste Dinge

Mit diesen 10 Nähutensilien bist du bestens ausgerüstet für das Nähen mit Jerseystoffen!

Jersey nähen wichtigste Dinge
Jersey nähen wichtigste Dinge
Die 10 wichtigsten Dinge zum Jersey nähen:

Nähklammern (klick*)

Stoffklammern zerstören den Jersey Stoff nicht und verziehen ihn beim Stecken auch nicht so. Du kannst natürlich auch Stecknadeln verwenden. Dabei solltest du aber auf spitze Nadeln achten! 

Nähgewichte/Beschweren zum Zuschneiden

Verwende Nähgewichte beim Zuschnitt von Jersey. Sie verhindern ungewollte Löcher im Stoff und der Stoff wellt oder verzieht sich weniger. Du kannst solche Nähgewichte selber machen (Hier findest du eine Anleitung) oder einfach Unterlegscheiben aus dem Baumarkt verwenden.

Nahtband für Schultern und Co (klick*)

Damit die Schultern oder der Ausschnitt von deinem Shirt mit der Zeit nicht ausleiern, bügelst du flexibles Nahtband auf die linke Stoffseite auf. Das hilft, den Stoff zu stabilisieren. 

Schere oder Rollschneider (klick*)

Da musst du schauen, was dir besser liegt. Generell kannst du mit dem Rollschneider sehr gut exakte Kanten und Rundungen ohne Zacken schneiden. Ich mag persönlich die Stoffschere trotzdem lieber, da ich es mit der Stoffschere gewöhnt bin. Beim Rollschneider brauchst du zusätzlich noch eine Schneidematte* und ein Lineal*.

Jerseynadel 

Wenn du mit Jersey nähst solltest du unbedingt eine Jerseynadel verwenden. sie wurde speziell für Jerseystoffe hergestellt und hat eine abgerundete Spitze, die verhindert, dass beim Nähen Löcher in den Stoff kommen. Optional geht auch die Mikrotexnadel oder Stretchnadel. 

Zwillingsnadel

Mit einer Zwillingsnadel kannst du sehr schön professionelle Saumabschlüsse nähen. Du benötigst beim Nähen zwei Oberfäden.

Overlockmaschine (klick*)

Wenn du viel mit Jersey nähst, dann lohnt es sich, eine Overlockmaschine anzuschaffen. Der Vorteil: Die Naht ist elastisch, sie versäubert gleichzeitig, schneidet den überschüssigen Stoff ab und du hast ein professionelles Nähergebnis! 

Jerseystiche 

Beim Nähen mit der normalen Nähmaschine und Jersey musst du unbedingt einen dehnbaren Stich verwenden. Da hast du meistens eine größere Auswahl. Die meisten Nähmaschinen haben sogenannte „Stretch-Stiche“. Der bekannteste Stich fürs Nähen mit Jersey ist der Zick-Zack Stich. Probier’ deine Stiche einfach mal aus und teste, welcher dir am besten gefällt. 

Obertransporteur 

Ein Obertransporteur erleichtert dir das Nähen mit Jersey und der Haushaltsnähmaschine. Manche Modelle haben ihn schon integriert, bei anderen kannst du ihn als Sonderzubehör dazu kaufen. Der Vorteil: Der Stoff wird besser transportiert und schlägt nicht so stark Wellen.

Frixion Pen zum Markieren (klick*)

Dieser Stift ist ein Zauberstift! Denn er verschwindet, wenn du mit dem Bügeleisen (Wärme) drüber gehst. Ich mag den Frixion Pen sehr gerne, weil er besser auf Jerseystoffen schreibst als ein Kreidestift. Es gibt ihn in verschiedenen Farben. 

Jetzt auf Pinterest merken:
Jersey nähen 10 wichtige Dinge

_____

* Links, die mit einem * versehen sind, verweisen auf Affiliate-Links. Das bedeutet, dass ich durch jeden Verkauf über eines der Affiliate Links eine kleine Provision erhalte. Damit unterstützt du die Arbeit am Magazin, für dich fallen jedoch keine weiteren Kosten an.

FOLGENDE SCHNITTMUSTER KÖNNTEN DIR GEFALLEN:

KOSTENLOSE FREEBIE BIBLIOTHEK

Melde dich zum Newsletter an und erhalte Zugang zur kostenlosen Freebie Bibliothek von RosiMADE. Dort erwarten dich immer wieder neue kostenlose Schnittmuster, Printables und Nähtipps.